Erstmals auf Deutsch:
Bestsellerautor verknüpft provokativ Wissenschaft und Religion

Im Roman „Das Einstein Enigma“ lässt José Rodrigues dos Santos die Existenz Gottes von Einstein wissenschaftlich nachweisen

Drei Millionen Bücher hat der Portugiese José Rodrigues dos Santos bereits weltweit verkauft. Am 23. März 2017 erscheint sein aufsehenerregender Roman „Das Einstein Enigma“ im Rahmen der Leipziger Buchmesse endlich auf Deutsch. Darin führt er wenig bekannte wissenschaftliche Realitäten mit Gedanken zur Spiritualität zusammen und lässt auf faszinierende Weise von Albert Einstein die Existenz Gottes nachweisen. Wobei der Autor penibel darauf geachtet hat, dass alle wissenschaftlichen Theorien, die das Buch behandelt, wissenschaftlich belegbar sind und von namhaften Physikern und Mathematikern vertreten werden. „Das Einstein Enigma“ erscheint im neu gegründeten Verlag luzarpublishing.

Am Anfang stand für José Rodrigues dos Santos die Frage, ob sich die Existenz Gottes wissenschaftlich nachweisen lässt. Er recherchierte intensiv und studierte die Arbeiten berühmter Wissenschaftler wie Albert Einstein, Niels Bohr, Werner Heisenberg und Erwin Schrödinger. Viele ihrer modernen Forschungsergebnisse und Theorien, beispielsweise aus der Quantenphysik, sind kaum bekannt, revolutionieren jedoch Jahrhunderte alte Überzeugungen. Diese wahren wissenschaftlichen Erkenntnisse verknüpfte der Schriftsteller mit scheinbar widersprüchlichen Prinzipien aus Religion und Spiritualität. Dos Santos sagt dazu: „Wenn Sie Gott als eine absichtsvolle Intelligenz im Universum verstehen, dann ist die Wissenschaft fündig geworden. Das ist auch der Gott, an den ich glaube. Er ist dann kein religiöses Phänomen mehr, sondern ein wissenschaftliches.“

Eingebettet sind diese faszinierenden Gedanken und Erkenntnisse in eine fiktive Handlung rund um den Kryptologen Tomás Noronha. Er soll ein bisher unveröffentlichtes Manuskript von Einstein entschlüsseln und wird dabei ungewollt in eine dramatische internationale Spionageaffäre verwickelt.

Lesung auf Leipziger Buchmesse – auf Deutsch!

Auf der Leipziger Buchmesser stellt J.R. Dos Santos am 23. März seinen Roman in zwei Lesungen in deutscher Sprache vor: Ab 14:30 Uhr liest er im Forum Literatur buch aktuell, Halle 3, C401 und ab 20 Uhr im internationalen Autorenbereich naTo. Am 23. und 24. März signiert Dos Santos sein Buch zudem und steht für Interviews zur Verfügung.

Signierte Exemplare zur Veröffentlichung!

Um die Veröffentlichung des international erfolgreichen Romans zu feiern, bietet der Verlag luzarpublishing zusätzlich 50 signierte Exemplare und 20 Exemplare mit persönlicher Widmung an. Die Bücher können unter http://shop.luzarpublishing.com vorbestellt werden – zum normalen Ladenpreis des Buches. Wie es mit dem Kryptologen Tomás Noronha weitergeht, erfahren deutschsprachige Leser demnächst: Nach „Das Einstein Enigma“ plant luzarpublishing die Veröffentlichung von vier weiteren Romanen aus der Feder von José Rodrigues Dos Santos, die gerade übersetzt werden.

Bei Interesse senden wir Journalisten und Bloggern gern ein Vorab-Leseexemplar von „Das Einstein Enigma“ zu. Bitte wenden Sie sich dazu an den Verlag mail@luzarpublishing.com. Oder tragen Sie sich in unsere Liste ein: eepurl.com/cA7gcf.

Vollständiger Pressetext zum Download