Wissenschaftsroman „Das Einstein Enigma“ erobert österreichische Bestsellerlisten

Österreichweit liegt der Wissenschaftskrimi auf Rang 4 der meistverkauften Romane

Mit seinen wissenschaftlichen Antworten auf ganz grundlegende Fragen des Alltags hat der Millionenbestseller „Das Einstein Enigma“ offenbar einen Nerv getroffen: Nach Rang 8 der bestverkauften Taschenbücher bei der Buchkette Morawa vor zwei Wochen sprang der Titel in der ersten Maiwoche österreichweit auf Platz 4! Nur sechs Wochen nach der deutschen Erstveröffentlichung wurden damit insgesamt rund 3000 Exemplare im deutschsprachigen Raum verkauft. Weltweit gingen bereits mehr als 1 Million Exemplare über die Ladentische.

Der portugiesische Bestsellerautor J.R. Dos Santos wirft in seinem Roman die Frage auf, was passiert wäre, wenn Albert Einstein die Existenz Gottes wissenschaftlich bewiesen hätte. Brisante aber realwissenschaftliche Erkenntnisse, vor allem aus der Quantenphysik, fließen in die fiktive Handlung des Buches ein, das Buch am 23. März erstmals in deutscher Übersetzung bei luzar publishing erschienen ist.

Der Autor ist der wohl bekannteste TV-Nachrichtensprecher Portugals: José Rodrigues Dos Santos. Der ehemalige Kriegsberichterstatter recherchierte intensiv in aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen zu Quantenphysik und Mathematik und natürlich den Arbeiten der Wissenschaftler Albert Einstein, Werner Heisenberg, Erwin Schrödinger und Niels Bohr.

Die Geschichte

Das Buch erzählt die Story des Kryptologen Tomás Noronha, den die Iranerin Ariana Pakravan engagiert, um ein bisher unveröffentlichtes wissenschaftliches Manuskript von Albert Einstein zu dekodieren, bei dem es sich um eine Anleitung zur Entwicklung einer Atombombe handeln soll. Tomás gerät daraufhin zwischen die Fronten der Geheimdienste des Iran und des amerikanischen CIA. Beide Staaten beanspruchen die Entdeckung für sich. Eine dramatische Verfolgungsjagd führt den Kryptologen bis nach Tibet zu einem geheimnisvollen buddhistischen Mönch.

J.R. Dos Santos über sein Werk und dessen Entstehung

„Ich saß in Brasilien am Strand und sah, wie ein Junge ein Physikbuch las. Da stellte sich mir plötzlich die Frage, ob es wissenschaftlich möglich sei, die Existenz Gottes zu beweisen. Ich wusste aus meiner Dissertation zum Doktor der Philosophie, dass es in diesem Bereich einige neue Erkenntnisse gab. Also verbrachte ich die darauffolgenden Monate mit Recherche. Dabei fand ich heraus, dass in der Richtung schon erhebliche Entdeckungen gemacht wurden, über die die Öffentlichkeit aber überhaupt nicht Bescheid wusste. Und so entstand die Idee zu diesem Roman.“ Er fährt fort: „In Das Einstein Enigma habe ich reale wissenschaftliche Forschungsergebnisse in einen Spionageroman übertragen – in dem die genialen Erkenntnisse eines der bekanntesten Männer der Wissenschaftsgeschichte eine Hauptrolle spielen, die Auswirkungen auf die gesamte Menschheit haben. Den Lesern hat es offenbar gefallen.“

„Das Einstein Enigma“ ist der erste von fünf Dos Santos-Romanen, die der junge Verlag luzar publishing veröffentlichen wird. Die Fortsetzung heißt „Der Schlüssel des Salomon“ und erscheint am 15. März 2018 bei der Leipziger Buchmesse. Weitere Informationen über Werk und Autor finden sich auf der Website des Verlags unter http://www.luzarpublishing.com.

Bei Interesse senden wir Journalisten und Bloggern gern ein Vorab-Leseexemplar von „Das Einstein Enigma“ zu. Bitte wenden Sie sich dazu an den Verlag mail@luzarpublishing.com oder tragen Sie sich in unsere Liste ein unter eepurl.com/cA7gcf.

„Ein Buch, das man gelesen haben muss.“ 20minutes (Frankreich)

Bibliografie
J.R. Dos Santos, Das Einstein Enigma. Roman
608 Seiten, Klappenbroschur
EUR (D) 18,50 | EUR (A) 19,00 | CHF 29,80 (UVP)
ISBN print: 978-3-946621-00-3
ISBN e-Book: 978-3-946621-01-0

Über den Autor
José Rodrigues dos Santos, Jahrgang 1964, lebt in Lissabon. Er ist als Sprecher der Abendnachrichten, Kriegsberichterstatter und Journalismusdozent an der Neuen Universität Lissabon tätig und wurde für seine Reportagen bereits mehrfach ausgezeichnet. 2016 wurde er von 28.000 Lesern zum „Besten Autor Portugals“ gewählt. Der Autor hat bisher 16 Romane und 7 Essays veröffentlicht, die in 18 Sprachen übersetzt und weltweit über 3 Millionen Mal verkauft wurden.

> Vollständiger Pressetext zum Download