J.R. Dos Santos als „Bester portugiesischsprachiger Autor“ in Paris geehrt

JRS Prix Lusophonie Littérature 2018_2a.jpg

Der portugiesische TV-Moderator, Nachrichtensprecher und Bestsellerautor Nr. 1, J.R. Dos Santos, wurde in Paris mit dem „Prix Lusophonie de la Littérature 2018“ als bester portugiesischsprachiger Autor ausgezeichnet. Dieser Preis wird alljährlich vom Kulturzentrum Institut du Monde Lusophone verliehen, bei dem Autoren aus Portugal, Brasilien, Angola, Mosambik, von den Kapverdischen Inseln, São Tomé und Príncipe, aus Guinea Bissau and Osttimor berücksichtigt werden.
Die Preisverleihung und das anschließende Galadinner fanden im Salon Opéra des Café de la Paix statt.

Am 22. März 2019 gibt J.R. Dos Santos auf der Leipziger Buchmesse eine Pressekonferenz zu seinem brandneuen Roman „Vaticanum“ (ET 21.3.2019): ein Thriller um die Verflechtungen aus Vatikan, Politik und Mafia. Sämtliche Skandale sind durch Gerichtsurteile und Dokumente belegt.

Journalisten senden wir auf Anfrage eine umfangreiche Pressemappe mit Interviewausschnitten, internationalen Leserstimmen und vielen Informationen zum Autor, seinen Büchern und bisherigen Auszeichnungen.

Am 22.3.2019 kommt J.R. Dos Santos nach Leipzig:

Vortrag über „Vaticanum“ am 22.3. von 16:30 bis 17 Uhr
Leipziger Buchmesse, Forum Literatur Halle 5, Stand K600
https://www.leipziger-buchmesse.de/ll/veranstaltungen/36291

Pressekonferenz und Interviews von 17:15 bis 18 Uhr
Leipziger Buchmesse, Stand luzarpublishing, Halle 2, Stand H204
Anmeldung erwünscht: c.bezard@hsn-agentur.at; Tel.: +43/1/36 141 00

Vortrag über „Vaticanum“ am 22.3. von 20 bis 21 Uhr
Vinothek Edelrausch, Könneritzstraße 61, 04229 Leipzig
Eintritt frei
https://www.leipziger-buchmesse.de/ll/veranstaltungen/36254