Autorenportrait J.R. Dos Santos

 Signierstunde in Spanien. 

Signierstunde in Spanien. 

 Rede nach der Wahl zum "vertrauenswürdigsten Autor Portugals" (Escritor de Confiança) 2018.

Rede nach der Wahl zum "vertrauenswürdigsten Autor Portugals" (Escritor de Confiança) 2018.

 Mit Verlegerin und Moderator G. Travnicek bei Radio Superfly, Wien 2017.

Mit Verlegerin und Moderator G. Travnicek bei Radio Superfly, Wien 2017.

José Rodrigues dos Santos vermittelt selbst anspruchsvolle Themen spannend und leicht verständlich. Er ist als Journalist, TV-Moderator und Nachrichtensprecher tätig und hat lange Zeit als Kriegsberichterstatter und Dozent für Journalistik gearbeitet. 2016 wurde er von 28.000 Lesern zum "Besten Autor Portugals" gewählt. Mit dem Leserpreis des Reader’s Digest Magazins wurde Dos Santos 2018 sogar zum siebten Mal in Folge als „vertrauenswürdigster Autor Portugals“ und als „vertrauenswürdigster Journalist Portugals“ ausgezeichnet.

Im Frühjahr 2017 ist unser erster Titel seiner Reihe um den Kryptologen Tomás Noronha erschienen, von der weltweit bereits mehr als 3 Millionen Exemplare verkauft wurden. In "Das Einstein Enigma" wird er wider Willen als Doppelagent für den Iran und die CIA in eine internationale Spionageaffäre verwickelt und muss, um sein Leben zu retten, ein mysteriöses Manuskript von Albert Einstein entschlüsseln.

 
JRS Studio_Farbe.jpg
 

Neben seiner Tätigkeit als Romanautor ist J.R. Dos Santos Nachrichtensprecher und Programmdirektor des Telejornal von Rádio e Televisão de Portugal (RTP). Ihm wurden bereits zahlreiche Preise verliehen, darunter der Golden Globe. Als Kriegsberichterstatter war er in Krisengebieten rund um den Globus im Einsatz, darunter in Angola, Osttimor, Südafrika, im Konflikt zwischen Israel und Palästina, im Irak, in Bosnien, Serbien, Libanon, Georgien und Libyen. Seine jüngsten Einsätze waren 2014 in der Ukraine sowie im irakischen Krieg gegen die Terrorgruppe ISIS. Für seine Berichterstattung wurde J.R. Dos Santos dreimal vom Sender CNN und zweimal vom portugiesischen Presseclub ausgezeichnet.

> Interview mit dem Autor