Bannerbild.jpg

Albert Einstein bestätigt die Existenz Gottes

Was wäre wenn: portugiesischer Bestseller „Das Einstein Enigma“ erscheint erstmals auf Deutsch und fasziniert mit Spiritualität und Wissenschaft

Im Rahmen der Leipziger Buchmesse wird am 23. März 2017 der Roman „Das Einstein Enigma“ des portugiesischen Bestsellerautors José Rodrigues dos Santos zum ersten Mal in deutscher Sprache veröffentlicht. Das Buch behandelt kaum bekannte, aber wahre wissenschaftliche Erkenntnisse rund um die Frage: Was wäre, wenn Albert Einstein den wissenschaftlichen Beweis für die Existenz Gottes erbracht hätte? „Das Einstein Enigma“ wird im 2016 gegründeten Verlag luzarpublishing veröffentlicht.

Die spannende Geschichte erzählt von dem Kryptologen Tomás Noronha, den die Iranerin Ariana Pakravan engagiert, um ein unveröffentlichtes Manuskript von Albert Einstein zu entschlüsseln. Später stellt sich heraus, dass der Text angeblich eine Anleitung für den Bau einer Atombombe enthält. Tomás gerät zwischen die Fronten des Iran und des US-amerikanischen Geheimdienstes CIA, die beide das Geheimnis für sich allein beanspruchen. Eine dramatische Verfolgungsjagd führt den Kryptologen bis nach Tibet zu einem buddhistischen Mönch.

Brisante wissenschaftliche Erkenntnisse, vor allem aus der Quantenphysik, fließen geschickt in die fiktive Handlung ein. Sie sind der breiten Öffentlichkeit bisher kaum bekannt, werden jedoch von namhaften Physikern und Mathematikern vertreten. Die Schlussfolgerungen aus diesem explosiven Wissen stellen viele vermeintliche Wahrheiten und Überzeugungen auf den Kopf und nähern sich dem Phänomen Gott auf verschiedenen Ebenen. Auf den ersten Blick scheinen Wissenschaft und Religion beziehungsweise Spiritualität widersprüchliche Themen zu sein. Der Schriftsteller gewährt interessante Einblicke in beide Bereiche, die den Leser überraschen werden.

Autor José Rodrigues dos Santos ist einer der bekanntesten TV-Nachrichtensprecher Portugals sowie ehemaliger Kriegsberichterstatter. Er recherchierte ein Jahr lang intensiv für diesen komplexen Roman und beschäftigte sich unter anderem mit der Arbeit der Wissenschaftler Albert Einstein, Werner Heisenberg, Erwin Schrödinger und Niels Bohr. „Ich habe all die wissenschaftlichen Erkenntnisse in einen Spionageroman übertragen, gewürzt mit einer Liebesgeschichte und jeder Menge Verbrechen, so dass man den Roman unbedingt lesen will“, erklärt Dos Santos. „Ich bin Schriftsteller, und ich schreibe Romane, die Fiktion verwenden, um Wahrheit und echtes Wissen zu vermitteln.“

Autor liest auf Deutsch – auf Leipziger Buchmesse 2017

Auf der Leipziger Buchmesser wird der Autor am 23. März aus seinem Roman auf Deutsch vorlesen. Zudem signiert er am 23. und 24. März in Halle 2, Stand H203 seine Bücher und steht für Interviews zur Verfügung. „Das Einstein Enigma“ bildet den Auftakt einer Reihe von luzarpublishing: Der junge Verlag mit Sitz in Münster plant die Veröffentlichung von vier weiteren Romanen von J.R. Dos Santos.

Bei Interesse senden wir Journalisten und Bloggern gern ein Vorab-Leseexemplar von „Das Einstein Enigma“ zu. Bitte wenden Sie sich dazu an den Verlag mail@luzarpublishing.com. Oder tragen Sie sich in unsere Liste ein: eepurl.com/cA7gcf.

Vollständiger Pressetext zum Download